Wer ein Netflix-Konto besitzt, kann die kostenlose Netflix-Erweiterung LLN nutzen, um Fremdsprachen wie Russisch zu lernen. Hierfür werden in den Katalog von LLN die native und zu lernende Sprache eingegeben. Alle Filme und Serien, für die es passende Untertitel gibt, werden daraufhin angezeigt.

Die Untertitel sind beim Anschauen der Filme parallel im Original und übersetzt zu sehen. So kann man die russische Sprache hören, lesen und sich gleichzeitig eine Übersetzung durchlesen. Wem das zu schnell geht, der kann die Gesprächsszenen auf 0,8 verlangsamen oder einstellen, dass das Video nach jedem Untertitel pausiert. Außerdem werden die Dialoge am rechten Bildschirmrand angezeigt, sodass man auch dort mitlesen und gegebenenfalls durch das Klicken auf einzelne Sätze zu den passenden Stellen im Film vor- oder zurückspringen kann. Taucht für den*die Zuschauer*in eine unbekannte Vokabel auf, kann er*sie durch Anklicken des Wortes verschiedene Übersetzungen und Beispielsätze anzeigen lassen. Bei dieser Funktion pausiert ebenfalls das Video. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die unbekannten Vokabeln in ein digitales Vokabelheft aufzunehmen.

Das Angebot an russischen Filmen, die mit LLN angesehen werden können, ist bislang leider noch nicht sehr groß. Wer die Erweiterung trotzdem ausprobieren möchte, kommt hier zur Browser-App.