Verlängerte Dauer der Klausuren und erhöhter Umfang der Textvorlagen im Abitur 2021

Die KMK hat am 08.12.2016 beschlossen, die zeitliche Dauer der schriftlichen Abiturprüfungen zu vereinheitlichen. In NRW wird dieser Beschluss erstmalig mit dem Abitur 2021 für alle Fächer umgesetzt. Für das Fach Russisch bedeutet dies, dass die SuS im Leistungskurs 270 Minuten, im Grundkurs 240 Minuten Zeit für die Bearbeitung der Aufgaben haben werden. Hinzu kommt jeweils eine 30-minütige Auswahlzeit.

Mit der Verlängerung der Dauer der Klausuren geht eine Erhöhung des Umfangs der zur Bearbeitung vorgelegten Texte einher. Die genaue Erhöhung des Umfangs der Textvorlagen in den einzelnen Kursformen ist der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Zeit-und-Umfang-1024x526.jpg
(Quelle: Reader der Fortbildung zur Unterrichtsentwicklung im Fach Russisch am 26.02.2020 am LSI/ Russicum in Bochum, S. 2)

Der zentrale Leitgedanke der Modifikationen im Format der Abituraufgaben besteht darin, „dass die zusäätzliche Bearbeitungszeit in den Klausuren nicht in erster Linie eine Erhöhung der quantitativen Anforderungen nach sich zieht, sondern primär eine vertiefte Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit dem Thema bzw. Gegenstand der Prüfung ermöglicht.“

Weitere Informationen zur Verlängerung der Dauer der schriftlichen Prüfungen im Zentralabitur ab dem Jahr 2021 finden Sie hier!

(Angaben ohne Gewähr.)